ABA Altenbeken

für bürgernahe Kommunalpolitik

Kommunalwahl im Herbst 2020

Wahlperiode

Die Wahlperiode beträgt fünf Jahre.

Damit die Wahl- und Amtsperioden sowie die Wahltermine der Räte bzw. der Bürgermeister und Landräte wieder gekoppelt sind, beträgt die Dauer der Wahlperiode der im Mai 2014 gewählten Vertretungen sechs Jahre (sie endet am 31. Oktober 2020). 

Bürgermeisterwahl: CDU-wirft Hut in den Ring -Möllers will den Chefsessel-

 Die ersten Spatzen pfiffen es schon, seit Monaten, von den Dächern, aber er selbst wollte sich lange Zeit nicht in die Karten gucken lassen. Nun ist es amtlich, so das Westfälische Volksblatt von heute. „Egge-CDU schickt Möllers ins Rennen“. Dafür votierte der Gemeindeverbandsvorstand in seiner jüngsten Sitzung. Die Gemeindeverbandsversammlung muss seine Nominierung nun noch bestätigen. Es können sich aber auch andere Kandidaten noch zur Wahl stellen. 

Die Endscheidung des amtierenden Bürgermeisters hat er für Ende 2019 favorisiert. 

Weitere Kandidaten für das Bürgermeisteramt / Ratsmitglieder, auch unserer ABA, werden wir HIER veröffentlichen. 

Für uns, als ABA, sollte der Kandidat über folgende "Eignung" verfügen!

Unabhängig, das heißt nur seinen Bürgern und seinem Gewissen verpflichtet sein. Charakterlich untadelig mit eigenem Profil. Er muss Gestaltungs- und Führungswillen, Überzeugungskraft und Begeisterungsfähigkeit vorleben, kreativ und visionär die Weiterentwicklung unserer Gemeinde betreiben. Eine vertrauensvolle Arbeitsatmosphäre aufbauen und erhalten können. 

Den unbedingten Willen und die Motivation zum Gestalten eines funktionierenden Gemeinwesens. Dazu gehört zum einen Erfahrung in der Verwaltung einer Kommune und zum anderen das Verständnis für das Miteinander zwischen Bürgern, Gemeinderat und Verwaltung. Er ist das Sprachrohr für alle, die Altenbeken, Buke und Schwaney nach vorne bringen wollen. Er soll ein offenes Ohr für die Wünsche und Ängste aller Bürger haben.

Kompetenz, Verwaltungserfahrung, Führungsstärke, Unabhängigkeit, Weitblick, Persönlichkeit und Format. Darüber hinaus muss er ein guter Verhandlungspartner und Kommunikator sein, um die Interessen unserer Gemeinde nach innen wie auch nach außen geradlinig und konsequent vertreten zu können. Hierfür braucht er Autorität, die nicht allein aus dem Wahlergebnis kommt, sondern die täglich neu erarbeitet werden muss. 



google-site-verification: googled8af472637fdd96d.html